Das Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften

Das Doktoratsstudium ist ein postgraduales Studium.

Voraussetzung für die Zulassung zum Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften ist, neben den in den §§ 63, 64 UG 2002 normierten allgemeinen Voraussetzungen,

  • der Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Diplomstudiums, oder
  • der Abschluss eines gleichwertigen rechtswissenschaftlichen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung, allenfalls unter Vorschreibung von Ergänzungsprüfungen.

Das Studium umfasst eine Dauer von 3 Jahren.

 

Information zur Studienplanänderung:

Die Änderung des Dr. -Curriculums bringt für die bislang zugelassenen Studierenden keine Verschlechterung. Ein bereits abgelegter/s Kurs/Seminar aus Judikatur- und Textanalyse kann als das nunmehr zu absolvierende zusätzliche DissertantInnenseminar anerkannt werden.